Konfliktmanagement für Führungskräfte – Das Planspiel

Konfliktmanagement für Führungskräfte – Das Planspiel

Das Konfliktmanagement Planspiel ist in Zusammenarbeit mit   und der  entstanden. Dank an Gabriele Mühlbauer als Impulsgeberin für das Spiel.

Das Planspiel „Konfliktmanagement“ vermittelt Führungskräften zielführende Methoden und Best Practice Konzepte. Es verbessert nachhaltig ihre Entscheidungskompetenz und Handlungsfähigkeit. Das Spiel wurde von Konfliktexperten aus der Praxis für die Praxis entwickelt und ist ein fundierter Baustein der Führungskräfteentwicklung.

Mit dem Spiel werden Ihnen die typischen Ursache-Wirkungszusammenhänge sowie deren unternehmerische Tragweite und betriebswirtschaftliche Relevanz bewusst. Das Spielkonzept verdeutlicht u.a. die Auswirkungen, die der Konfliktpegel einer einzelnen Abteilung auf das gesamte Unternehmen, d.h. alle Spieler hat. Sie erlernen Best-Practice-Methoden und entwickeln selbst innovative Ideen für den praktischen Alltag. Sie erleben sich in ihrer eigenen Rolle, erkennen die Stellhebel für ein effektives Verhalten im Konflikt und den Erfolg als Führungskraft. Feedback- und Reflexionsrunden festigen die Erkenntnisse. Durch den hohen Praxisbezug können Sie die erlernten Methoden sofort erfolgreich in ihrem Arbeitsalltag einsetzen.

Als Mitentwickler des Spiels und erfahrener Mediator, sorge ich für ein sofort umsetzbares Erlebnis und nachhaltiges Verständnis. Dabei setze ich situativ meine hohe Methodenkompetenz ein, unterstütze durch theoretischen sowie praktischen Input und geben Hilfestellung bei der Umsetzung.
Im spielerischen Umfeld werden die kommunikativen Möglichkeiten genauso betrachtet, wie auch der Umgang mit den auftretenden Interessen und Bedürfnissen.


Ablauf und Spielkonzept:

Die Teilnehmer führen ihr fiktives Unternehmen in vier Abteilungen durch ein Geschäftsjahr mit typischen Aufgaben und Konfliktfeldern. Ziel des Spiels ist es, gemeinsam ein möglichst konfliktfreies und effizientes Unternehmen zu implementieren. Nach einer kurzen Einführung bestimmen die Teilnehmer den Konfliktstatus ihrer eigenen Abteilung auf einem 10-stufigen Eskalationsbarometer. Der Konfliktstatus bildet den Ausgangspunkt für den eigentlichen Spielverlauf. Über Ereigniskarten werden die Spieler nun nach und nach mit Konfliktsituationen konfrontiert, welche sie mit Hilfe von passenden Methodenkarten und damit verbundenen Handlungen, z.B. im Form von Rollenspielen, deeskaliert werden. Je nachdem, wie erfolgreich die Teilnehmer die Konfliktsituation lösen oder Fragen rund um das Thema Konfliktmanagement beantworten können, steigen sie auf dem Eskalationsbarometer auf oder ab.

Die Ziele des Spiels:

Die Entstehung, die auslösenden Faktoren und Eskalationsstufen von Konflikten erkennen
ihre Komplexität, typische Ursachen- und Wirkungszusammenhänge verstehen
ihre unternehmerische und betriebswirtschaftliche Relevanz und Tragweite erkennen
Konflikt-Analysen, -Strategien sowie Präventions- und Lösungsmöglichkeiten durch- führen können
FĂĽhrungsrollen und effektives Verhalten im Konflikt erlernen
Kommunikative Kompetenzen in Konfliktsituationen verbessern
Interessen und BedĂĽrfnisse der Konfliktparteien erfassen

Zielgruppe: Führungskräfte, angehende Führungskräfte

Seminardauer 1 Tag

Teilnehmeranzahl 4–12

Termine und Veranstaltungsort 27.09.18 Augsburg / 11.10.18 Stuttgart / 18.10.18 Ulm

Kosten 475 €

Gerne berate ich Sie und erstelle Ihnen ein individuelles Angebot!
Sie sind an diesem Thema interessiert? Dann freue ich mich ĂĽber Ihren Anruf unter 01719331661 oder eine E-Mail an tz@nullvisuelles-coaching.de

Kontakt